„Mädels on air beim SWR“

„Mädels on air beim SWR“

Zwei Tage lang konnten zwölf Mädchen im Radioworkshop beim Südwestrundfunk coole Musik und lockere Sprüche loswerden und das Mikro selbst in die Hand nehmen. Mit der Redakteurin Birgit Wächter produzierten sie Live-Interviews, genossen einen Blick hinter die Kulissen der Rundfunkanstalt und fertigten eine eigene kleine Radio-Show.

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg

Die jungen Damen im Alter von 15 bis 24 Jahren waren auf das Programm der „Mädchenwochen“ des „Arbeitskreises Mädchenarbeit“ gestoßen, das von der Gleichstellungsbeauftragten im Landratsamt Rastatt, Barbara Beu, in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung und dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg angeboten wurde. „Radio ist das schnellste Medium“, erklärte Birgit Wächter. „Jedes Wort muss sofort verstanden sein, ansonsten ist es für immer verloren oder ´versendet´ wie die Radioleute sagen.“ Die Programmmacher von SWR 3 und DAS DING konnten gar nicht so schnell antworten, wie die Fragen sprudelten. Und dann wurde es aber schon Ernst: die Mädels bekamen selbst ein Mikro samt Aufnahmegerät und den Auftrag, in der Baden-Badener Innenstadt eine Umfrage aufzunehmen: „Weihnachtswünsche, die man nicht kaufen kann“ und „die kreativsten Ideen für den Adventskalender“.

Die halbe Stunde für die Umfrage war knapp, es folgte die Vorbereitung auf die Studio-Interviews mit wichtigen Persönlichkeiten vom SWR und tags darauf eine kurze Einweisung, ein paar Trockenübungen und dann schaltete das Mikro auf – „MÄDELS ON AIR“. Schon nach den ersten Sekunden Musik fiel die Anspannung, die Mädels wurden locker und machten ihre Sache richtig gut.

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg