Dach gesucht! – Karlsruher Initiative Wo?hnraum für Studenten läuft

Dach gesucht! – Karlsruher Initiative Wo?hnraum für Studenten läuft

Ein aufgeschlagenes Buch auf dem Kopf – es steht für das sprichwörtliche „Dach über dem Kopf“, das viele Studierende in Karlsruhe suchen. Zugleich ist es das Erkennungsmerkmal der Initiative „Wo?hnraum für Studenten“ von Stadtmarketing und Studentenwerk Karlsruhe. Ziel ist es, die schwierige Wohnraumsituation für Studierende mit Hilfe von Aktionen und Veranstaltungen zu verbessern.

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg

„Die Studenten- und Wissenschaftsstadt Karlsruhe hat über 37.000 Studierende,“ erläutert Karlsruhes Oberbürgermeister Heinz Fenrich. „Eine Zahl auf die wir stolz sind, die uns jedoch auch vor Herausforderungen stellt, gerade in Bezug auf ausreichend Wohnraum.“

Bereits in den vergangenen Semestern war es für Studierende in Karlsruhe sehr schwierig, günstigen Wohnraum zu finden. Durch den doppelten Abiturjahrgang und den Wegfall von Wehr- und Ersatzdienst wird sich die Lage im kommenden Semester noch weiter verschärfen. Die neun Karlsruher Hochschulen rechnen mit bis zu 3.000 neuen Studierenden, sodass rund 40.000 Studierende in Karlsruhe eingeschrieben sein werden. Die dadurch entstehenden Wohnraumprobleme haben das Studentenwerk und das Wissenschaftsbüro des Stadtmarketings frühzeitig erkannt und deshalb bereits im Frühjahr die gemeinsame Initiative „Wo?hnraum für Studenten“ gestartet. Ziel der Initiative ist es, potentielle Vermieter auf die prekäre Wohnsituation aufmerksam zu machen und dadurch neuen Wohnraum für Studierende zu erschließen.

Die Initiative umfasst verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen, deren Erkennungsmerkmal das aufgeschlagene Buch auf dem Kopf ist. Den Auftakt machte die neue Facebook-Seite „Dach gesucht!“, die seit März 2012 als Informationsportal und digitale Anlaufstelle für potentielle Vermieter und Mieter dient. Die Impro-Theatergruppe „Schmitz‘ Katze“ tritt seit Juni vor Theaterstücken auf und macht durch kleine Improvisationseinlagen mit Witz und Charme auf die Wohnsituation aufmerksam. In Flyern und Zeitungsbeilagen berichten Stadtmarketing und Studentenwerk außerdem über den studentischen Alltag, widerlegen Vorurteile und geben Einblick in die schwierigen Wohnraumverhältnisse.

Auf eine Gesamtlänge von rund 90 Meter kommen die Bauzaunbanner, die seit Anfang September an den stark frequentierten Verkehrsknotenpunkten Mühlburger Tor und Durlacher Tor hängen. Auch an wichtigen Brücken in der Stadt werden Banner befestigt. Sie zeigen neben den Motiven der Initiative auch eine Telefonnummer des Studentenwerks. Unter Tel. (07 21) 6 90 91 92 können Vermieter kostenlos ein Zimmerangebot aufgeben. Das Studentenwerk übernimmt dann die kostenfreie Vermittlung der Zimmer und Wohnungen an Studierende.
Vom 17. bis 22. September verlegen Studierende ihre Wohnstätte in das Schaufenster von „Papier Fischer“ und geben so Einblick in das studentische Leben. Beim Speed-Dating am 26. September auf dem Campus des KIT haben 12 Vermieter und 12 studentische Mieter je fünf Minuten Zeit, sich kennen zu lernen und eventuell am Ende ihre Kontaktdaten auszutauschen.

Der Industrielle August Thyssen, der Erfinder des Automobils Carl Benz, der SAP-Mitgründer Dietmar Hopp und der Komponist Wolfgang Rihm – sie alle haben in Karlsruhe studiert, gewohnt und hier den Grundstein für ihren späteren Erfolg gelegt. Ohne ein Dach über dem Kopf hätte sich ihr Wissensdurst und ihre Innovationsfreude sicherlich nicht entfalten können. Die Wohnrauminitiative appelliert deshalb auch an Karlsruher Wohnungsbesitzer, den potentiellen Erfindern von morgen Zimmer oder Wohnungen zur Verfügung zu stellen.

Infos zur Initiative unter www.bit.ly/Wohnraum_für_Studenten. (PM)

Bildnachweis: Impro-Theater im Rahmen der Initiative Wohnraum für Studenten der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH und Studentenwerk Karlsruhe

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg