Karl Jenkins: Stabat Mater

Karl Jenkins: Stabat Mater

Baden-Baden – In Kooperation mit dem MGV Liederkranz Kirrlach führt das Orchester des Gymnasiums Hohenbaden am Dienstag, den 17. Mai 2011, um 19:30 Uhr im Weinbrennersaal des Kurhauses Baden-Baden das „Stabat Mater“ von Karl Jenkins auf.

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg

Die erst 2008 entstandene Komposition geht textlich auf eine Sequenz zurück, die in der katholischen Kirche schon im Mittelalter gebetet wurde. Sie handelt von Trauer Marias, die unter dem Kreuz den Tod ihres Sohnes Jesus beweint. Der die Sequenz Betende gesellt sich gedanklich zu ihr, teilt ihre Trauer und bittet um Marias Schutz, damit am Tage des eigenen Todes „der Seele der Glanz des Paradieses zuteil werde“.

Jenkins verbindet Golgatha, den Ort des Geschehens, mit der (durch den ursprünglich vollständig lateinisch gehaltenen Text) westlichen Prägung der Sequenz. Diese Verbindungen gehen noch weiter: Er fügt aramäische, hebräische, griechische, englische Text ein und reichert das klassische Symphonieorchester durch orientalische Perkussion an.

150 Schüler und Erwachsene werden an diesem Abend als großes Gesamtensemble mit den sowohl meditativ in sich gekehrten als auch den monumentalen musikalischen Ausbrüchen eine eindringliche Wiedergabe der uralten Sequenz in neuem Gewand präsentieren.

Die Leitung haben Reiner Senger und Achim Fessler.

Weitere Konzerte finden in Bruchsal, Kirche St. Paul (14.5.11, 19:30 Uhr) und in Kirrlach, Katholische Pfarrkirche (15.5.11, 18:00 Uhr) statt.

Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei.
Dienstag, den 17. Mai 2011, um 19:30 Uhr im Weinbrennersaal des Kurhauses Baden-Baden

110517Stabat Mater

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg