„Das Leben schreibt die Geschichten“

„Das Leben schreibt die Geschichten“

„New Dynasty“ geht konsequent seinen Weg – Der Hip-Hop ist seine musikalische Welt. Seit fast zehn Jahren kreiert der 26-jährige Marko Bajt aus Baden-Baden seine Songs und hat dabei längst seinen eigenen Style gefunden. „Geschrieben habe ich schon immer, mit 17 Jahren habe ich angefangen, eigene Texte zu schreiben“, berichtet er.

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg

Was in den frühen Siebzigern in den schwarzen Wohnvierteln von New York als authentische Straßenkultur unter Jugendlichen begann, ist heute fast allgegenwärtig. „Hip-Hop in Deutschland hat sich extrem weiterentwickelt. Alles Styles sind inzwischen abgedeckt und es gibt mittlerweile so viele Facetten. Es macht Spaß, Hip-Hop zu machen. Die Szene ist viel kreativer als früher“, meint Marko, der unter dem Künstlernamen New Dynasty auftritt. Auf seinem neuen Album „Roter Asphalt Reborn“ dominieren die leiseren Töne mit nachdenklichen Texte, wie bei „Brief an den Himmel“ oder „Bordsteinschwalbe“. Mit seinen Songs will er andere Menschen berühren und für seine Musik begeistern. „In der Anfangszeit habe ich auch die Musik selber gemacht. Jetzt höre ich sie mir lieber an und texte dann darauf. Ich will mich nur auf eins konzentrieren. Die Melodien bekomme ich von befreundeten Produzenten, darunter Copy Access aus Baden-Baden“, erklärt der Hip-Hopper. Am wichtigsten ist ihm, authentisch zu sein und dabei mit dem Sprechgesang seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen, sei es Wut und Trauer oder Spaß und Fun. „Wenn ich etwas miterlebe oder sehe, fällt mir schon ein, was ich schreiben könnte. Dann suche ich mir den passenden Beat dazu aus“. Mal sind seine Songs ruhiger, mal lauter. Das ist bei ihm stimmungsbedingt. Im Winter sind sie naturgemäß besinnlicher. „Auf der Bühne bin ich ein Tier. Dort verkörpere ich viel mehr die fetzigen Lieder“, betont New Dynasty. „Ich versuche, alles abzudecken bis auf das extreme Gangster-Rap-Gehabe“.

Mit musikalischen Vorbildern tut er sich schwer, schließlich hat er sich seinem eigenen Style verschrieben. Auf Nachfrage nennt er Notorious BIG, Eminem und Kool Savas. Wichtig ist ihm, dass seine Musik authentisch klingt. In seinen Songs verarbeitet er, vor allem eigene Erfahrungen. „Das Leben schreibt meinen Stil. Entweder war ich direkt dabei oder Bekannte haben mir darüber berichtet. Das Leben schreibt die besten Geschichten“, erzählt er.

Auch Marko Bajt hat seine eigene Lebensgeschichte. Er wurde am 23. Februar 1985 in Osijek (Kroatien) geboren und wuchs in Deutschland allein bei seiner Mutter gemeinsam mit seiner Schwester auf. In seiner Jugend trieb er sich viel auf der Straße herum und hörte amerikanische Hip-Hop-Musik. Andere Jugendliche, die seine Liebe zum Rap mit ihm teilten, gab es nur wenige.

New Dynasty

Auf der Suche nach sich selbst

Mit 18 schmiss Mario seine Lehre als Elektriker und brach auf um seine Wahlheimat Deutschland besser kennenzulernen. Er machte sich auf, stieg in den Zug und fuhr meist ziellos in alle möglichen Großstädte. Seine Stationen waren Stuttgart, München, Frankfurt und Hamburg, dort nahm er an seinen ersten Jams & Open-Mic Events teil. Rückblickend sagt er heute, dass es seine Selbstfindungsphase gewesen sei. „Ich wollte mir beweisen, dass ich es schaffe. Das Schwierigste für mich war dabei die Erfahrung zu machen, was das Leben an Überraschungen birgt, wenn man auf sich alleine gestellt ist und auf der Straße lebt“, meint Marko. Doch er hatte Glück, eine Zeit lang nahm in eine fremde Familie auf. Einige Tage, bevor er weiterfuhr, sagte ihm der herzkranke Vater, dass er spüre, dass er das Talent habe, andere zu berühren. Von ihm bekam er auch den Tipp für seinen Künstlernamen. Anfangs nannte er sich nur Dynasty, später New Dynasty.

Anschließend fasste Marko einen für ihn wichtigen Entschluss, er ging zurück nach Kroatien, wo seine Wurzeln sind. „Ich wollte einfach nur Rappen und meine Vergangenheit vergessen machen.“ In seinem Mutterland sah er viel Elend und Armut sowie die Auswirkungen des Krieges. Er verschloss sich selbst noch mehr, hörte Hip-Hop und baute eigene Beats. „Doch kein Beat lindert den Schmerz.“. Nach einem halben Jahre kehrte zurück nach Deutschland, fand eine neue Ausbildungsstelle und blieb seiner Musik treu. Mit seinem letzten ersparten Geld kaufte sich er sich einen PC und ein Mikrofon. „Es ging um die Magie beim Beat bauen, dies füllte meine Taschen tausend Mal mehr als Geld“, erinnert sich Marko.

Er ging nun konsequent seinen Weg. 2001 gründete er sein eigenes Label Bajt Beat Recordz. 2002 nahm er das erste Album „Der Weg zum Ich“ auf, jedoch ohne kommerziellen Erfolg. Es folgten das Mixtape „Lost Tapes“ und weitere Alben.

Danach war es lange Zeit still um Dynasty, bis er mit dem ersten offiziellen Album „Naiver King, Lost Queen“ als „New Dynasty“ zurückmeldete. Erste Erfolge stellten sich ein. Es folgte das Album „Suche nach der Königin“, das sich durch die Vermarktung über ein Sub-Label 1.500-mal in Deutschland und Österreich verkaufte.

Bei seinem Label sind inzwischen die befreundeten Künstler Sunny, FlowStar, Punish mit dabei. Das gesamte Team sieht Marko als seine Familie an. Dazu gehören auch die Supporter und Promotoren, Video-Team sowie Manager Markus Vötterl. „Ich bin wirklich dankbar für die Jungs, die mit dabei sind. Sie bringen ihr Herzblut ein. Jeder Einzelne unterstützt mich, wo er nur kann. Ich habe die beste Familie der Welt“. Die Chancen im Musik-Business erfolgreich zu sein, schätzt Marko durchaus realistisch ein. „Man muss sich immer eine Perspektive offenhalten. Deshalb arbeite ich ganz normal als Kaufmann im Einzelhandel.“


Eigene Veranstaltungen geplant

Für dieses Jahr hat sich New Dynasty mit seinem Team viel vorgenommen. Neben zahlreichen Auftritten und Jams wollen sie eigene Veranstaltungen auf die Beine stellen. An Veröffentlichungen sind ein Sampler mit allen Künstlern des Labels, ein Kollabo-Album mit Sunny und Ende des Jahres ein Soloalbum vom New Dynasty geplant.

Wer aber neugierig auf die Musik von New Dynasty ist, braucht nicht so lange zu warten. Auf der Homepage seines Labels kann man unter www.bbronline.de. die neueste EP „Roter Asphalt Reborn“ kostenlos downloaden.

> Reginald Hanicke

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • MySpace
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yigg